REFA-Kostencontroller - Wissen gewinnbringend nutzen

Ein verantwortungsvolles Controlling in der Produktion setzt voraus, dass neben Kenntnissen in der Kosten- und Leistungsrechnung auch ein Know-how zur Ermittlung der erforderlichen Arbeitsdaten und zur Prozessgestaltung vorhanden ist. Als „REFA-Kostencontroller" bringen Sie diese Kenntnisse mit, um verantwortungsbewusst im Auftragsprozess die Produktionskosten zu kalkulieren und zu bewerten. Mit dieser Ausbildung ergänzen Sie Ihre angestammte technische Kompetenz mit fundiertem Wissen zur Arbeitsorganisation und zur Kostenrechnung. Nutzen Sie die Möglichkeit, um sich neue berufliche Perspektiven in der Produktion, in der Arbeitsvorbereitung, im Controlling oder dazwischen zu eröffnen.

Ihr Nutzen

Produktionskosten im Griff 

Als REFA-Kostencontroller verfügen Sie über ein praxisnahes Know-how,

  •  um die Kosten von Produktionsprozessen zu erfassen, zu kalkulieren und zu bewerten;
  •  um betriebliche Leistungen zu bewerten;
  •  um die für das Kostencontrolling in der Produktion erforderlichen Arbeitsdaten selbst zu ermitteln;
  •  um die Gestaltung von Produktionsprozessen aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu beurteilen;
  •  um im Unternehmen das Kostenbewusstsein zu stärken und die Kostenentwicklung  zu verbessern.

  

Ihr Weg

Ausbildung zum Kostencontroller

Kostencontroller_230

Die Ausbildung zum REFA-Kostencontroller ist modular aufgebaut. Nachdem Sie bereits den REFA-Grundausbildung 2.0 absolviert haben, besuchen Sie die beiden Seminare - zunächst "Basiswissen Kostenrechnung" und anschließend "Kostenkalkulation für die Auftragsabwicklung".

Ihr Einstieg zu dieser Ausbildung

Ihre Inhalte

Seminare des REFA- Kostencontrollers

neu50

Buchen im Paket  (nur *1 = Paket 1; *2 = Paket 2; ... sind als Paket buchbar!

Vorteile:
- Kostenersparnis durch Paket-Rabatt.
- Schnelle Möglichkeit zur Umsetzung im Unternehmen.
- Zeitlich getaktet.

 

Sämtliche Seminare führen wir auch gerne direkt vor Ort in Ihrem Unternehmen durch.
  Inhouse-Seminare